Ein erhöhtes Ansteckungsrisiko besteht zudem, wenn du Wunden oder Verletzungen im Intimbereich hast. Die Krankheitserreger haben es dann leichter, in deinen Körper einzudringen. Die häufigsten Symptome.

Der ist allerdings bei vielen Mädchen in der Pubertät zunächst unregelmäßig, weil das Zusammenspiel der Hormone sich noch nicht richtig eingespielt hat, psychologie partnersuche. Der erwartete Zeitpunkt für den Beginn der nächsten Periode kann sich also ohne erkennbaren Grund mal um ein paar Tage verschieben. Hin und wieder können es sogar Wochen sein, die ein Mädchen auf seine Regel wartet.

Psychologie partnersuche

Du Glückliche. Dein Dr. -Sommer-Team Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw.

Und genau dieses Abnabeln und Loslassen fällt diesem Typ Eltern super-schwer. Tipp: Zeige ihnen, psychologie partnersuche, dass du auch weiter ein besonderes, inniges Verhältnis zu ihnen schätzt und gerne Zeit mit verbringst. Aber dafür eben auch öfter mal Freunde mit nach Hause bringen willst und dann nicht gestört werden möchtest. Oder: Dass die große weite Welt ruft und Du einfach Party machen willst. 5) Die Halbwegs-Entspannten Glückwunsch.

Psychologie partnersuche

Nach etwa ein bis zwei Jahren nach Beginn der Pubertät sind die hormonellen Vorgänge in Deinem Körper weitgehend abgeschlossen. Psychologie partnersuche fühlst Du Dich wieder wohler und die extremen Stimmungsschwankungen lassen nach. Die Ausnahmen: Schlechte Stimmung vor der Regel: Viele Mädchen und Frauen erleben auch später solche Stimmungsschwankungen - und zwar kurz vor ihrer Periode.

Außerdem ziehst du so die Aufmerksamkeit von Passanten auf dich, die dir helfen können. Weiter zu: 5. Hol dir Hilfe.

Psychologie partnersuche